Medizinisches Cannabis: Wirkung und Einsatzgebiete

Die beiden im Cannabis enthaltenen Hauptwirkstoffe CBD und THC besitzen ein breites Wirkspektrum. Es gibt verschiedenste Indikations- beziehungsweise Behandlungsbereiche, in denen Betroffene von medizinischem Cannabis als Zusatztherapie profitieren können. Dazu zählen unter anderem:

  • Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapie
  • Appetitlosigkeit und Kachexie bei Krebs oder HIV-/AIDS-Patienten
  • neuropathische und chronische Schmerzen
  • Spastiken bei Multipler Sklerose

Die Cannabistherapie kann in verschiedenen Formen erfolgen (Cannabisblüten, Cannabisextrakte oder individuelle Zubereitungen auf Cannabinoid-Basis). Welche dieser Formen für Sie geeignet ist, bestimmen Sie am besten gemeinsam mit Ihrem Arzt.

Wichtiges zur Verordnung von medizinischem Cannabis

Medizinisches Cannabis kann grundsätzlich durch jede Ärztin oder jeden Arzt verordnet werden (ausgenommen Zahnärtz:innen). Rechtlich betrachtet ist die Verordnung von Medizinal-Cannabis im Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften (kurz „Cannabisgesetz“) festgelegt, welches 2017 in Kraft getreten ist.

Voraussetzung für die Verordnung von Medizinal-Cannabis ist, dass eine schwerwiegende Erkrankung vorliegt und dass keine weitere Therapieoption zur Verfügung steht oder diese aus bestimmten Gründen nicht angewandt werden kann. Außerdem muss die Annahme bestehen, dass sich durch medizinisches Cannabis der Krankheitsverlauf und schwerwiegende Symptome verbessern lassen. Zusätzlich muss der Betroffene vor der erstmaligen Verordnung von medizinischem Cannabis die Genehmigung zur Kostenübernahme durch seiner Krankenkasse einholen.

Medizinisches Cannabis kann als unterstützender Baustein einen wichtigen Teil der Therapie darstellen. Entscheidend ist dabei, das Sie als Patient:innen eng von Ihrem Arzt und auch pharmazeutisch kompetent beratet werden. Denn jeder Mensch ist einzigartig und bedarf einer individuellen Therapie. Daher stehe ich Ihnen als Ansprechpartnerin gerne persönlich zur Verfügung.

Dr. Nina Unger, Apothekerin und Fachberatung medizinisches Cannabis bei CANMEDAPO

Ihr pharmazeutischer Partner für medizinisches Cannabis

Um Sie als Patient:innen bestens mit medizinischem Cannabis versorgen zu können, steht Ihnen unsere spezialisierte Apotheke CANMEDAPO zur Verfügung. Mit CANMEDAPO verstehen wir uns als kompetenten Partner an Ihrer Seite, wenn es um den zuverlässigen Erhalt der verschriebenen Cannabis-Produkte und die dazugehörige pharmazeutische Beratung geht. 

Profiieren Sie bei uns von

  • umfangreicher Versorgung aus einer Hand
  • einfacher online Rezepteinlösung & Bestellung in nur 3 Schritten über CANMEDAPO
  • individueller und persönliche Beratung zum Beispiel zur Verordnung, Einnahme und Dosierung von Medizinal-Hanf
  • kostenloser, diskreter und zuverlässiger Lieferung Ihrer Cannabis-Bestellung durch unsere eigene Logistikflotte oder einen versierten Partner
  • Herstellung von individuellen Rezepturen
  • umfassender Sortenauswahl und Verfügbarkeitsauskunft
  • Unterstützung bei Fragen zur Kostenerstattung durch Ihre Krankenkasse

 

Zu CANMEDAPO – Ihrer spezialisierten Apotheke für medizinisches Cannabis 

Beratung zu Medizinal-Cannabis: Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen zur Verordnung oder Versorgung mit medizinischem Cannabis? Gerne berät Sie unsere Expertin Dr. Nina Unger persönlich. Schreiben Sie uns dafür einfach eine Nachricht oder hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, damit wir Sie zurückrufen können. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück und freuen uns auf Ihre Anfrage!

Alternativ können Sie uns auch direkt anrufen unter der Telefonnummer +49-911-72301-124 (von 9 bis 16 Uhr) anrufen oder eine E-Mail schreiben an info@remove-this.canmedapo.de.

Feedback Ophthalmika

Einfach Kontaktdaten angeben und wir melden uns so bald wie möglich.
Datenschutz
Mit Absenden des Formulars stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit z.B. per E-Mail an datenschutz@a-b-f.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.